So guet! Das sind eure Wettbewerbseingaben.

1. Kategorie: 1. bis 6. Primarklasse

Sergio Ruben' 10 Jahre


Anna, 10 Jahre


Vor einem Jahr kam meine Katze Kosimo auf die Welt, er war aber so krank, dass er nicht einmal 1 Jahr alt wurde. Vor 3 Tagen kamen auf dem selben Bauernhof wieder Katzen-Babys auf die Welt und ich durfte mir wieder eines aussuchen. Das ist für mich ein grosses Stück Glück!😸

Anouk, 8 Jahre

Beim Pusteblumen pusten...

Amélie, 12 Jahre


Flavia, 12 Jahre


Lenny, 12 Jahre


Meine Bücher und meine Familie gaben mir ein Stück Glück.

Elina, 12 Jahre

In dieser schweren Zeit ist mir aufgefallen was auf der Welt wirklich schlimm ist, nicht immer die Streite zwischen zwei Ländern sondern das Covid-19 das wird die Welt verändern. Die Menschen sterben auf der ganzen Welt mutmasslich wegen den Chinesen. In den Medien stehen immer nur Dinge über den Corona Virus, aber das ist nich das was den Menschen Mut macht. Darum hoffe ich, dass allen Menschen klar ist was Verkäufer, Landwirte und vor allem Ärzte leisten in dieser schweren Zeit. Was wäre wenn es im Migros, Coop...keine Lebensmittel mehr gäbe! Darum soll man immer positiv denken und hoffen, dass alles gut kommt und jemand denMenschen Mut macht, vor allem den älteren Menschen. In dieser schweren Zeit mach mich meine Katze Joy glücklich wenn ich traurig bin kommt sie zu mir ins Zimmer und legt sich ganz dicht neben mich oder wenn ich auch nur kurz mit ihr spiele mit ihrer Spielmaus muss ich immer wieder lachen. Auch schon nur wenn ich sehe wie sie den Vögeln draussen zuschaut. Das was mich am meisten glücklich macht ist wenn sie in ihrem "Chatzekeschdli" liegt dann dreht sie ihren Kopf immer so "härzig" und druckt immer ihre Augen ganz langsam zusammen. Wenn ich nur mit ihr reden könnte.

Lara, 7 Jahre

Eines meiner 16 Kücken und ich....😍.


Leandro, 10 Jahre


 

Lara, 8 Jahre


 

Yannik, 11 Jahre



Leandro, 9 Jahre

Andreas, 12 Jahre

 

Odile, 11 Jahre

Meine 4 Ratten: Flokette, Lili, Lila und Caramel🐭

Florence, 9 Jahre

 

Macht mich glücklich: malen und basteln.

Levin, 8 Jahre 

 

 

Alessia, 12 Jahre




Lona, 9 Jahre

 

Max, 11 Jahre



Neal, 12 Jahre

 

Ariana, 12 Jahre

Raimundo, 9 Jahre


 

Das Bild heisst "Augenblick". Ich wollte damit zeigen, dass es immer darauf ankommt wohin man schaut. Ich konnte in dieser Coronazeit viel mit meinen Geschwistern spielen oder Sport machen mit der ganzen Familie. Manchmal gingen wir in die Kirche eine Kerze anzünden für alle die wir nicht sehen durften. Ich bin froh, dass es jetzt wieder besser aussieht, man kann wieder Grosseltern und Freunde treffen. 

Giada und Aurelia, 10 und 8 Jahre


Lia, 12 Jahre


Chiara und Giorga, 12 und 11 Jahre


Emma, 9 Jahre


2. Kategorie: 13 bis 19 Jahre

Leandra, 14 Jahre

Mich macht es am meisten glücklich mit meiner Familie zu sein oder einfach mal zu chillenoder mit Freunden zu zocken und so Kontakt weiterhin zu haben oder ganz einfach Videochat 3 Stunden lang oder ganz einfach mit meiner kleineren Schwester zu spielen auch wenn ich nicht gewinne dann hat es auf jeden Fall Spass gemacht diesen Text zu schreiben.

Louis, 13 Jahre

 

Donald Duck lesen.

Fabian, 13 Jahre


Nebst fun@home macht es auch Spass den Grosseltern das Brot zu bringen.

Anina, 15 Jahre

 

Was mich zurzeit sehr glücklich macht, ist das Backen. Ich kann damit meiner Familie eine Freude bereiten und sie überraschen.

Sandro, 14 Jahre

 

Ich habe im Lockdown eine Beschäftigung gesucht, um die frei Zeit ein wenig zu nutzen. Da bin iach auf das Modellbauen gestossen und war dirket Feuer und Flamme dafür. Da bahe ich mir einen Modellflieder, Farben, Pinsel und Klebstoff bestellt. Ich habe direkt angefangen die einzelnen Teile anzumalen. Jeden Nachmittag nachdem ich mit den Hausaufgaben fertig war habe ich weiter gemacht. Irgendwann konnte ich das Modell endlich zusammenkleben und dann ging es ziemlich schnell bis es nun in meinem Zimmer an der Decke hängt. Das Modellbauen hat mir im Lockdown sehr viel Spass gemacht, weil es beruhigend war und man einfach abschaltn konnte und all das Negative für eine kurze Zeit vergessen konnte. Und wenn sie mich kennen würden, wüssten Sie, dass ich kein sehr geduldiger Mensch bin doch durch den Lockdown habe ich gelenrt auch einmal Geduld zu haben und so habe ich es schlussendlich geschafft das Modellflugzeug zu bauen.

 

Andràs, 14 Jahre

Ich bin Andràs, 14 Jahre jung und im Lockdown habe ich als Ablenkung mit einem guten Freund aus Niederbuchsitten einige Velotouren gemacht. Die weiteste wie aber auch schönste, wer die 110km lange Tour an den Bielersee und wieder zurück. Wir sind um 8.30 in Egerkingen losgefahren und etwa um 12.00 Uhr am Bielersee angekommen. Dort haben wir etwas gegessen und getrunken und sind dann wieder nach Hause gefahren. Doch wir haben nicht nur diese Tour gemacht. Wir ahben einmal eine Gäu-Tour gemacht, heisst wir sind durch jedes Dorf im Gäu gefahren. Zweimal sind wir nach Olten gefahren und haben die Region rund um Olten besichtigt. An einem Tag sind wir von Egerkingen an den Burgäschisee gefahren. Einmal sind wir dann noch nach Walliswil bei Niederbipp bräteln genganen mit den Velos. Wir haben noch einige kleinere Touren gemacht, wie zum Beispiel die Thal-Tour, bei der wir das Thal ein wenig erkundet haben.

Claude, 13 Jahre

 

Anna, 13 Jahre

 

Firmgruppe Untergäu, 14 - 16 Jahre


Religionsklassen Sek Solothurn


Caroline, 17 Jahre

Trinity, 17 Jahre

 

Yannic, 17 Jahre

 

Das ist mein Modellflugzeug und ich habe sehr viel Zeit investiert für mein Hobby.

Laura, 17 Jahre

 

Lukas, 17 Jahre

 

mich macht ein schöner Sonnenuntergang am Meer glücklich!

Mara, 17 Jahre

 

In der Coronazeit gibt mir das Golf spielen sehr viel. Nicht nur das draussen sein sondern auch eine Art Freiheit und Platz. Dies mache ich am liebsten mit meinem Vater und meinen 2 Brüder.

Adrian, 17 Jahre

 

Die Vögel zwitschern, die Sonne scheint, so sieht ein Stück Glück für mich aus.

Luana, 17 Jahre

V


Fabienne, 13 Jahre

 

Mia, 13 Jahre

 

Religionsklasse Frohheim E1E

 

Alessia, 14 Jahre

 

Was mich zur Zeit glücklich gemacht hat, war das Backen. Ich habe ein paar mal gebacken und so die Zeit gut rumgekriegt. Ausserdem hatte auch jeder von meiner Familie etwas davon:-)

 

3. Kategorie: 19+ Jahre

 Karin, 57 Jahre


Was mich glücklich macht – zur Zeit Regen – „ manche Menschen spüren den Regen – andere werden nur nass“

Antoinette, 49 Jahre



Das Basteln meiner Tochter Florence macht mich glücklich!

Andrea, 44 Jahre


 

Ich erfreue mich immer wieder aufs Neue an den Wundern der Natur. Die Schöpfung ist einmalig. Während der Zeit zu Hause haben meine Kinder und ich vieles in der Natur entdeckt. Wir haben von Spitzwegrichsalbe über Löwenzahnhonig und Margritlisirup noch so einiges ausprobiert. Mein Sohn war ganz erstaunt, was man da alles machen kann. Das waren schöne Momente. Und da es wirklich unglaublich ist wie sich der Löwenzahn verwandelt, kommen die Bilder von dem. 

News

23.04.2020

Firmtagung; neues Datum!
>> mehr...

Created by mosaiq - Umsetzung: apload GmbH